4,2 Millionen Euro für digitale Projekte im ländlichen Raum

Das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL) startet einen Förderaufruf für Kommunen zur Umsetzung von digitalen Anwendungsprojekten.

1,7 Millionen Euro ELER-Mittel für digitale Vorhaben im ländlichen Raum

Die Frist für das Einreichen von Anträgen zur Förderung digitaler Anwendungsprojekte durch die Dorferneuerung und -entwicklung ist der 15. Januar 2022. Das Förderangebot über 1,7 Millionen Euro der Dorferneuerung und -entwicklung (DE) richtet sich an Orte und Ortsteile in Thüringen mit bis zu 10.000 Einwohner:innen. Der reguläre Fördersatz beträgt bis zu 65 Prozent der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben. Die Projekte können sich auf die Jahre 2022 und 2023 erstrecken.

Im Auftrag des TMIL wird die Digitalagentur Thüringen die Entwicklung und Umsetzung der digitalen Projekte der Dorferneuerung –und -entwicklung beratend begleiten. Interessierte Kommunen wenden sich mit ihren Projektideen daher bitte direkt an die Digitalagentur Thüringen.

Den DE-Förderaufruf, weiterführende Informationen sowie die Anmeldedaten für die Online-Informationsveranstaltung finden Sie auf der Internetseite des TMIL.

 

2,5 Mio. Euro für Aktionsgruppen LEADER zur Umsetzung von digitalen Projekten

Neben den Fördermitteln für die Dorferneuerung und -entwicklung stellt das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft den Thüringer Regionalen Aktionsgruppen LEADER ELER-Mittel in Höhe von rund 2,5 Mio. Euro bereit. Diese können zur Umsetzung von digitalen Projekten der Kommunen in den Bereichen Handel-Regionale Produkte, Kultur-Tourismus- Naherholung, Natur-Umwelt-Klima und Energie sowie Tradition-Geschichte-Bräuche-Spirituelles verwendet werden. Ansprechpartner sind die Thüringer LEADER-Aktionsgruppen, die über das zusätzliche Förderangebot mit gesonderten Projektaufrufen in ihren Regionen informieren werden.

Weiterführende Informationen zu LEADER sowie ein Verzeichnis der Regionalen Aktionsgruppen in Thüringen finden Sie auf der Internetseite der Thüringer Vernetzungsstelle (THVS) LEADER